top of page

13. Gipfeltreffen der Weltmarktführer mit Forderungen an die Politik


Auf dem 13. Gipfeltreffen der Weltmarktführer vor wenigen Tagen in Schwäbisch Hall haben mehrere Referentinnen und Referenten Anregungen und klare Wünsche an die Politik gerichtet.

An Bundesfinanzminister Christian Lindner ging der eindringliche Wunsch nach international wettbewerbsfähiger Unternehmensbesteuerung sowie nach mehr und zielgerichteter Innovationsförderung. Lindner sagte zu, jeder von seinen Koalitionspartnern angestrebten Steuererhöhung - Erbschaftssteuer, Vermögenssteuer, Energiesoli - auch weiterhin eine Absage zu erteilen, was mit Beifall aufgenommen wurde.

Meinungsstark forderten u. a. Eva van Pelt, Co-Vorstandsvorsitzende der Eppendorf AG, Dr. Markus Steilemann, CEO Covestro AG, Sarna Röser, Unternehmerin und Bundesvorsitzende von Die jungen Unternehmer, Dina Reit, Geschäftsführerin SK Laser, und andere mehr schnellere Genehmigungsverfahren, deutliche Deregulierung / Entbürokratisierung und mehr Ausgaben für die Bildung.

An den sehr engagiert aufgetretenen Bundesverkehrs- und Digitalisierungsminister Dr. Volker Wissing erging der nachdrückliche Wunsch, bei der Digitalisierung "mehr Tempo" zu machen.

Der Staatssekretär im Bundeskanzleramt Dr. Jörg Kukies sagte den darauf drängenden Unternehmensvertreterinnen und -vertretern zu, dass die Bundesregierung in den nächsten Monaten und Jahren eine ganze Reihe neuer Handelsabkommen abschließen werde, um Abhängigkeiten jeder At zu verringern.

Der teilweise geradezu "offene Schlagabtausch" zwischen Politik und Wirtschaft ist eines der vielen Gütesiegel des Gipfeltreffens der Weltmarktführer.


Auch viele Senatoren:Innen nahmen am diesjährigen Gipfeltreffen teil. Wir freuen uns über den wertvollen Austausch den wir dort hatten.




52 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

TRUMP UNTERSCHÄTZT DIE BEDEUTUNG EUROPAS FÜR DIE USA

Der voraussichtliche Präsidentschaftskandidat der Republikaner und frühere US-Präsident Donald Trump hat vor wenigen Tagen einmal mehr die Europäer mehr als nur erschreckt, als er auf einer Wahlkampfv

Comments


bottom of page