top of page

Senate of Economy Europe für ein starkes Europa

Eine gut 30-köpfige Delegation des Senate of Economy Europe war unter Leitung seines Vorstandsvorsitzenden Dr. Walter Döring und dessen Stellvertreter Dr. Christoph Brüssel zwei Tage in Straßburg, wo es in mehreren Gesprächen mit Mitgliedern des EU-Parlaments um die Zukunft der Europäischen Union angesichts der von Jean-Claude Juncker sogenannten "Poly-Krise" der EU ging. Gesprächspartner waren die MdEPs Andreas Glück, Lars Patrick Berg und Moritz Körner sowie der Oberbürgermeister der Europastadt Kehl. Zusätzlich stand eine Beobachtung einer Plenardebatte auf dem Programm, in der es um die Global Gateway Initiative ging.


Sowohl die Abgeordneten, die sich viel Zeit für die Begegnungen und offenen Diskussionen mit den Senatorinnen und Senatoren nahmen, als auch diese selbst sprachen sich für eine Stärkung der EU und deren Erweiterung aus, um zum einen den Frieden in Europa soweit angesichts des Kriegs in der Ukraine möglich wieder herzustellen und dann auch langfristig zu sichern, als auch, um im Wettbewerb mit den USA und China "mithalten" zu können.

Der Senate of Economy Europe wird im Jahr 2023 wieder regelmäßig Gespräche in Straßburg und Brüssel mit MdEPs und Mitgliedern der Kommission führen und dabei u. a. Themen wir EU-Erweiterung, Green Deal und Rechtsstaatlichkeit aufrufen.




44 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page