top of page

DEUTSCHE WOLLEN KEINEN "DEXIT"


Die FAZ hat jüngst eine Befragung der Konrad-Adenauer-Stiftung zur Einstellung der Deutschen zur EU zitiert und deren Ergebnis überschrieben mit: "Nichts mit Dexit". Gut so! Demnach würden die Bundesbürgerinnen und Bundesbürger bei einer Volksabstimmung zur Mitgliedschaft in der EU mit stolzen 87 Prozent "Ja" zur EU-Mitgliedschaft sagen. 


Mit den folgenden Themen bringen die Bürger und Bürgerinnen die EU in Verbindung: "59 Prozent mit Frieden, 50 Prozent mit Sicherheit, 70 Prozent mit Wohlstand. Gut drei Viertel weisen der EU die Aufgabe des Klimaschutzes zu, und immerhin 71 Prozent finden, die Europäische Union solle sich um Verteidigungsaufgaben kümmern".


Erfreulicherweise haben sich im aktuellen FOCUS zahlreiche Top-Manager und Managerinnen sowie Unternehmer und Unternehmerinnen wie Oliver Blume von PORSCHE, Michael Vassilliadis, von der IGBCE, Judith Borowski von Glashütte sowie  Anna Maria Braun von B. Braun Melsungen u. v. a. pro EU geäußert. Anna Maria Braun: "Ohne die EU und den Weltmarkt könnten wir als Unternehmen in Deutschland nur einen Bruchteil unserer Produktion und Arbeitsplätze erhalten". VDA Präsidentin Hildegard Müller bezifferte den Arbeitsplatzverlust in FOCUS online auf "2,2 Millionen".


Sowohl der Senate of Economy Europe als auch die Akademie der Weltmarktführer sehen sich durch diese Zahlen, Daten und Fakten sowie die Positionierung der deutschen Wirtschaft in ihrer jahrelangen ebenso festen wie unverbrüchlichen EU-Befürwortung zum Wohle Deutschlands vollumfänglich bestätigt und treten weiter für ein großes einheitliches Europa ein, das größer ist als die EU.


14 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page